Hotels und Hostels

Der Geschmack bei Hotels ist bei den Menschen so unterschiedliche wie ihr Charakter. Manche lieben nichts mehr, als einen Aufenthalt in einem prunkvollen Ambiente, bei dem in Sachen Komfort und Service keine Wünsche offen bleiben. Für andere ist das Hotelzimmer nur eine Basis, für die sie nicht unnötig viel Geld ausgeben wollen, weil sie ohnehin den ganzen Tag draußen verbringen werden. In diesem Fall genügt ein schlichtes Zimmer mit Bett, Bad und Toilette.

Große Reise, kleiner Preis

Dank Billigfliegern, Sparpreisen bei der Bahn sowie den günstigen Tickets bei Flixbus und anderen Anbietern können sich auch Menschen mit einem eher kleinen Budget Auslandsreisen leisten. Wenn der Fokus auf dem Anschauen und Erleben liegt, müssen solche Reisen auch nicht unbedingt teuer sein. Natürlich müssen dann Abstriche beim Reisekomfort und der Ausstattung der Zimmer gemacht werden, und je nachdem, wie sparsam man sein möchte, muss man sich das Zimmer gegebenenfalls auch mit anderen Leuten teilen.

Entschließt man sich für eine Nacht in einem Schlafsaal, ist das häufig wenig erholsam. Entweder reden die anderen Leute die halbe Nacht oder es kommen einige Gäste mitten in der Nacht und gerne auch angetrunken zurück und wecken den gesamten Schlafsaal. In dem Moment ist das zwar selten angenehm, besonders wenn der Zug am nächsten Morgen früh abfährt, aber letztlich ist das auch ein Teil der Erfahrung. Und selbst bei so negativen Ereignissen hat man einiges zu erzählen, wenn man wieder zu Hause ist. Im besten Fall aber lernt man durch die räumliche Nähe Menschen kennen, die zu Freunden werden und es auch nach der Rückkehr nach Hause bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.